Willkommen

in der Runkelschmiede.
Im Reisegwerbe betrieben durch Malte Reppe

 

Warum die Runkel?

Sie ist hervorgegangen aus meinen Nachnamen „Reppe“, der sich aus dem obersorbischen Wort: „Rěpa“ für „Rübe „ableitet.

Die Runkel steht für die Arbeit an der „Basis“ der Gesellschaft, für, von und mit der ich lebe.

Mit viel „Hand“werk vom Entwurf bis zum fertigen Gegenstand und einem hohen Anspruch an Nachhaltigkeit werden die Gegenstände gefertigt.

 

Nachhaltigkeit
durch Langlebigkeit, Reparaturfreundlichkeit und unter verwendung von klassichen, überlieferten Methoden und Rezepturen für z.B. Korrosionsschutz. Nachhaltig ist mehr. Gutes muss weniger oft hergestellt werden. Weniger ist mehr.

Klassisch Methoden und Rezepturen dienen nicht dazu, ein fiktives Gestern wieder zu beleben, oder nur musealem Anspruch zu dienen. Sie sollen helfen, neues Verständnis zu entwickeln. Das Beste aus der Epoche vor dem Überfluss an billiger Energie soll dabei helfen einen neuen Weg, für unser Leben als Mensch, im Ökosystem Erde zu finden.